Halten sie das Permanent Make-up trocken, bzw. bei den Lippen so trocken wie möglich. Warten sie bis die Kruste sich von alleine löst. Sollten sie die Krusten vorzeitig ablösen, ziehen sie möglicherweise Pigmente aus der Haut und es entstehen Lücken.
Kühlen – Die Braue muß i.d.R. nicht gekühlt werden. Lippen und Lidstriche dürfen sie gerne kühlen. Achten sie darauf, daß das Permanent Make-up hierbei nicht naß wird (dünnes Papiertuch um das Kühlpad wickeln). Es hat sich bewährt, mit schwarzem Tee zu kühlen, dieser enthält viele natürliche Gerbstoffe, welche die Schwellung lindern können. Kochen sie hierzu eine Tasse schwarzen Tee, entsorgen sie den Teebeutel und stellen die Flüßigkeit kalt. In die erkaltete Flüßigkeit können sie nun Wattepads tauchen, auswringen und dann damit außen um die Pigmentierung tupfen.
Bitte benutzen sie keinesfalls herkömmliche Wund- und Heilsalben (die eventl. Pigmente aus der Haut ziehen) sondern ausschhließlich unsere Heilsalbe wie folgt:
Brauen und Lippen:
Mehrfach täglich dünn mit einem Wattestäbchen auftragen.
Lidstriche:
Morgens und abends außen ums Auge dünn mit einem Wattestäbchen auftragen.
  • In den ersten acht Tagen sollten sie unbedingt auf Sonnenbäder, Sauna und Schwimmbadbesuche verzichten.
  • Bitte erst wieder schminken, wenn die Kruste vollständig abgelöst ist. (Lidstriche)
  • Versuchen sie schwere/anstrengende körperliche Tätigkeiten (Sport) in den ersten drei Tagen zu vermeiden um ihren Stoffwechsel und damit eine mögliche Abstossung der Farbpigmente zu verringern.
  • Bitte denken sie daran uns innerhalb von 14 Tagen anzurufen, sofern eine Optimierung ihres Permanent Make-ups nötig ist.
  • Zum Schluss möchten wir sie nochmals darauf hinweisen, daß das Farbergebnis ihnen am Anfang zu dunkel erscheinen wird.
  • Nach der Abheilung ist das Permanent Make-up ca. 40 % heller und sieht somit dann natürlicher und weicher aus.